Size(W,H): 0, 0

petSpot Netzwerk Logo

Samson, der etwas andere Hund

Im Dezember 2010 verstarb unser RR Rüde – Dell nach langer Krankheit.

Wir hatten Dell aus dem Tierheim im Alter von 9 Jahren aus RR in Not übernommen.Unsere RR Hündin Lisha vermisste ihren Freund sehr und wir beschlossen ihr einen neuen zu organisieren. Also RR in Not Seite aufgeschlagen und da war er auch schon – Samson.

Er sah aus wie ein 35 Kilo Welpe und wie wir ein paar Tage später erfahren durften war er ca. 6 Jahre alt. Viele Infos gab es über den Hund nicht. Der Impfpass war neu der Name auch.Die erste Begegnung war bei Michaela im Garten. Er kam um die Ecke steuerte auf uns zu und unser erster Gedanke war: lieber Gott lass ihn bremsen. Nein. Er bremste nicht!!

Samson hatte nie was gelernt, hatte aber auch scheinbar keine schlechten Erfahrungen mit Menschen gemacht. Er war einfach da und zauberte mit seinem Augenaufschlag jedem ein Lächeln ins Gesicht. Er kam zu uns ins Haus, fiel in den Keller weil er Treppen nicht kannte, lief anschließend gegen die Scheiben weil er sie nicht sah und bellte Pflanzen an die sich im Wind bewegten. Was hat dieser Hund in seinem Leben kennengelernt?Fressen!!!!! und das so schnell wie möglich. Erstmal alles runter schlingen, denn was man hat, das hat man. Mir war nicht bewusst wie man von seinem Körbchen bis zur Küche und wir reden hier von 10 Metern auf 50 km/h kommen kann. Es ging. Nur bremsen war eher schlecht und unser Samson musste eigentlich Schmerzen haben aber nichts davon war zu merken.

Zwischenzeitlich haben wir gedacht wir schaffen das nicht. Es war sehr anstrengend auch für unsere Hündin plötzlich so einen Wirbelwind im Haus zu haben.

Also raus mit ihm an die frische Luft. Leine? Was ist das? Da kann man sein Herrchen durch den Ort ziehen. Passe ich eigentlich durch einen Jägerzaun? Nein. Vielleicht mit Anlauf? Nein. Nase blutet egal die Welt ist schön. Fluchtreflexe standen an der Tagesordnung verursacht durch fliegende Blätter!!

Wir machten uns Gedanken den Hund wieder abzugeben. Aber was dann? Wer bekommt ihn? Wird er dann wieder abgegeben? Er war doch noch ein Welpe.

Unsere RR Hündin hat dies bemerkt und fortan übernahm sie die Erziehung.

Du darfst dies nicht du darfst das nicht. Lass das!! Nein!! Stop!!

Es war eine chaotische Zeit über die wir heute lachen können denn aus unserem Samson ist der tollste, friedfertigste und ausgeglichenste  Rüde geworden.

In der Hundeschule hat er beim ZOS ( Zielobjektsuche) einige sprachlose Gesichter gezaubert.

Leider war der Tierarzt auch gleichzeitig sein bester Freund und Dank etwas Alzheimer freute er sich jedes Mal ins Sprechzimmer zu sausen. Da waren wir sehr oft.

Aber wir wurden entschädigt. Samson hat uns mit seiner tollpatschigen ja fast trotteligen Art jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Er hat bedingungslos geliebt.

Leider war er krank. Er hatte eine Mega Speiseröhre und ein Mageneingang der sich verschlossen hat sobald das Signal – Fressen- kam. Im Dezember 2013 gab man ihm noch 3 Monate.

Im März 2014 hatte er eine Magendrehung ( die Angst eines jeden Hundebesitzers).

Weil es ihm gut ging liessen wir ihn operieren mit ungewissem Ausgang. Von 3 Komplikationen hatte er 4 und ich bin mir sicher wenn ich nicht 4 Tage in seiner Zelle verbracht hätte, hätte er es nicht geschafft. Es hat sich gelohnt zu kämpfen.

4 Wochen später haben wir schon wieder die Berge Österreichs erklommen.

Nur leider schloss sich im Mai 2014 sein Mageneingang komplett und wir mussten den wohl schwersten Schritt tun denn seine Lieblingsbeschäftigung fressen war nicht mehr möglich.

Ach dabei gab ihm unsere Hündin Lisha die nötige Ruhe und Kraft dies durch zu stehen.

Mein lieber Samson unser kleiner Chaot. Wir werden dich niemals vergessen.

Du wirst immer in unserem Herzen bleiben und irgendwann werden wir uns wieder sehen.

Danke lieber Dell das du ihn an der Regenbogenbrücke in Empfang genommen hast auch du hast einen festen Platz in unserem Herzen.

In Liebe deine Büchsenöffner


RIDGEBACK IN NOT_______________________________________________________________________________________________________

Rhodesian Ridgeback in Not e.V.

Altenroxeler Str. 215

D-48163 Münster

 

Kontakt

13 User online

ANSPRECHPARTNER_______________________________________________________________________________________________________

Vermittlung:

Cathy Chapados +49 2594 9596099
Anja Bussmann +49 5401 364346
Daniela Gleitz +49 5509 9429293
  

Tierheimhunde:

Caroline Klus +49 541 587525

 

Notfall E-mail

SOCIAL MEDIA_______________________________________________________________________________________________________

Nutzungsbasierte Online-Werbung