Size(W,H): 0, 0

Hoku, RR-Rüde, geb. 08/2020


intakt, ca. 75 cm, ca. 45 kg

Hoku lebt seit dem Welpenalter bei seiner Familie, die von Beginn an bis heute mit Unterstützung einer Hundeschule positiv verstärkend mit ihm arbeitet. Das macht sich positiv bemerkbar, denn Hoku ist sehr gut leinenführig, im Freilauf gut abrufbar und kennt alle gängigen Grundkommandos. Auch diverse Such- oder Bewegungsspiele zur körperlichen und geistigen Auslastung werden ihm regelmäßig angeboten und er hat großen Spaß daran und arbeitet motiviert mit.

Bei Hundebegegnungen entscheidet die Sympathie, hier verhält der Rüde sich zu Beginn eher zurückhaltend, ist aber grundsätzlich gut verträglich und darf regelmäßig mit bekannten Hunde Kumpels toben. Bei Leinenbegegnungen geht er, abhängig vom Verhalten des anderen Hundes, auch schon mal nach vorne, ist aber mit gewohnten Signalen und Futterbelohnung gut umlenkbar.  

Auch wenn er im Freilauf gut abrufbar ist, besitzt Hoku einen rassetypischen Jagdtrieb und wird deswegen nicht zu Katzen oder Kleintieren vermittelt.  

Die Situation in Hoku‘s Familie hat sich im letzten Jahr stark verändert (Umzug/Kind) und der Rüde kommt mit der neuen Lebenssituation leider nicht gut zurecht und hat einen Schutztrieb im Bezug auf das Kind entwickelt. Im Gegensatz zu früher ist er bei Besuchern nun extrem sensibel und unsicher. Von ihm fremden Menschen möchte er grundsätzlich nicht angefasst werden, legt den Rückwärtsgang ein und knurrt. Lässt man ihn dann nicht in Ruhe kann es auch passieren, dass er abschnappt. Die Familie hat ihn an eine Box als Rückzugs- und Ruheort gewöhnt, die er auch gut und gerne annimmt.  

Generell ist Hoku sehr territorial, vor allem in Bezug auf das Haus oder z.B. das Familienauto. Er reagiert sehr wachsam, bellt und knurrt bei Annäherung von fremden Personen. Mit seinen vertrauten Menschen ist er sehr freundlich, kommt auch gerne mal zum Kuscheln, sollte aber auf seinem Platz komplett in Ruhe gelassen werden, damit der sensible Rüde zur Ruhe kommen kann.  

Er fährt gerne im Auto mit, hat bereits viele Stunden als Bürohund verbracht und auch schon häufig mit im Hotel übernachtet. Im jetzigen Zuhause kann er nach ausreichender Auslastung gut mal 4 Stunden alleine bleiben, was bei seinen neuen Menschen natürlich erst nach einiger Eingewöhnung nötig sein sollte.  

Wir suchen für Hoku ein hundeerfahrenes und Ruhe ausstrahlendes Pärchen oder eine souveräne Einzelperson, die in einem ruhigen, eher ländlichen Umfeld leben. Die Motivation und Zeit, weiterhin positiv mit dem Rüden zu arbeiten, ist absolute Grundvoraussetzung.
In seinem neuen Haushalt sollten keine Kinder leben. Wir könnten uns gut vorstellen, dass eine bereits vorhandene, souveräne und kastrierte Hündin ihm ein gewisses Maß an Sicherheit geben könnte.  

Hoku lebt derzeit im Großraum Brandenburg.


Kontakt:Nathalie Türffs Anfrageformularoder +49 156 79166671

RIDGEBACK IN NOT_______________________________________________________________________________________________________

Rhodesian Ridgeback in Not e.V.

Bergflagge 191

D-48249 Dülmen

 

Kontakt

7 User online

ANSPRECHPARTNER_______________________________________________________________________________________________________

Vermittlung:

Kristin Nünning +49 2594-9597887
Saskia Wortmann +49 176-20276976
Heike Will +49 6708-6698111
Carolin Rauber +49 1575-5598350
  

 

Notfall E-mail

 

SOCIAL MEDIA_______________________________________________________________________________________________________