Size(W,H): 0, 0

petSpot Netzwerk Logo

Phoenix

Kleines Mädchen in der großen Stadt

14.12.2010

Als mein Dobermann- Mischling vor fünf Jahren starb, war lange kein Platz in meinem Herzen für einen neuen Hund.
Und als dann wieder Platz war, hat die Lebenssituation nicht gepasst.

Und dann, eines schönen Tages im November war sie endlich reif, die Zeit.
Meine Lebensumstände hatten sich soweit verändert, dass ich wieder einen Hund zu mir nehmen konnte.

Also griff ich zum Hörer und rief Frau Linnert an.
Und fragte nach Phoenix, dem bildhübschen Mädchen, in das ich mich auf der Seite direkt verliebt hatte.
Phoenix Besitzer hatten sich eine zweite Hündin dazu geholt und Phoenix zeigte aggressives Verhalten gegenüber der zweiten Hündin und den Besitzern, weswegen sie zeitweise sogar schon eingeschläfert werden sollte.
Ein bösartiger, aggressiver Hund? So sah das Mädchen gar nicht aus.
Ein Telefonat mit dem Pflegefrauchen bestätigte meine Zweifel und wir vereinbarten ein Treffen.
Meine Güte war ich aufgeregt.
Hoffentlich mag sie uns.
Hoffentlich mögen uns die Pflegeeltern.
Hoffentlich geht alles gut.

Es ging alles gut.
Ein fröhlicher, neugieriger, aber auch ein bisschen unsicherer Hund begrüßte uns vorsichtig und freundlich.
Wir gingen spazieren, kuschelten und verabschiedeten uns schweren Herzens wieder.
Nach einem Tag, der mir wie eine Ewigkeit erschien, kam dann die erlösende Zusage, dass wir einen guten Eindruck gemacht haben und Fini demnächst in Frankfurt leben wird.

Die erste Nacht im neuen Zuhause war schlimm für das kleine Mädchen.
Sie hat die Welt nicht mehr verstanden, die ganze Nacht geheult und ließ sich nicht beruhigen.
In der zweiten Nacht ging es schon besser, nach drei Tagen hat sie zum ersten Mal wieder gefressen.

Jetzt ist sie etwas mehr als zwei Wochen bei uns und in diesen zwei Wochen ist eine Menge passiert.
Die erste Hasenjagd, rüpelhaftes Verhalten gegenüber anderen, vor allem kleineren Hunden, Losstürmen auf wildfremde Passanten, blutige Pfötchen, weil die Krallen aufgrund mangelnder Bewegung viel zu lang und die Ballen ohne Hornhaut waren. '
Anknurren meines Freundes, wenn ihr etwas nicht gepasst hat und traurige, melancholische Tage, an denen sie wahrscheinlich einfach nur ihre ehemalige Familie vermisst hat.

Denn unser Mädchen ist sensibel.
Und beherrscht die Mitleidstour außerdem perfekt ?
Meine Arbeitskollegen hat sie schon komplett um den Finger gewickelt und wird vermisst, wenn sie mal nicht dabei ist.

Generell hatte ich noch nie einen Hund bei mir, der so viel Charakter hat.
Sie ist launisch und charmant, zickig und liebenswert, kindisch und erhaben, fordernd und unkompliziert, neugierig und schüchtern, verfressen und wählerisch, laut und unsicher, eine Prinzessin und trotzdem hart im Nehmen- kurz: alles was man von Zeit zu Zeit auch bei sich erkennt.

Jeden Tag wird sie fröhlicher, hört besser und wird anhänglicher.
Die Pfötchen sind verheilt, das Verhalten gegenüber anderen Hunden wird ruhiger und selbst beim Jagen lässt sie sich jetzt abrufen.
Passanten findet sie immer noch interessant, aber sie werden nur noch beschnuppert, nicht mehr „gestellt“.
Fahrrad fahren ist blöd, Joggen dagegen einsame Spitze.
Sie bringt uns oft zum Lachen und bereichert unser Leben auf so viele Arten.
Seit vier Tagen brauche ich mich nur noch auf den Boden setzen und habe direkt einen 35kg Hund auf dem Schoss.
Und wenn sie dann so halb auf mir liegt und ich mich nicht traue, mich zu bewegen, weil ich das Mädchen nicht wecken will, ist alles was zählt, dieser Moment und das Glück, das wir teilen.

Vielen Dank an Frau Linnert und ihre Organisation, die Hunden wie Fini eine zweite Chance gibt, zu beweisen, dass sie der beste Hund sind, den man sich wünschen kann.

Fini, Nina und Michael


RIDGEBACK IN NOT_______________________________________________________________________________________________________

Rhodesian Ridgeback in Not e.V.

Altenroxeler Str. 215

D-48163 Münster

 

Kontakt

14 User online

ANSPRECHPARTNER_______________________________________________________________________________________________________

Vermittlung:

Cathy Chapados +49 2594 9596099
Anja Bussmann +49 5401 364346
Daniela Gleitz +49 5509 9429293
  

Tierheimhunde:

Caroline Klus +49 541 587525

 

Notfall E-mail

SOCIAL MEDIA_______________________________________________________________________________________________________

Nutzungsbasierte Online-Werbung