Size(W,H): 0, 0

petSpot Netzwerk Logo

Bantu

Bantu war am Tag seiner Abgabe genau 7 Jahre und 10 Monate lang der Begleiter einer Familie, bis sie ihn nicht mehr
wollten oder vielleicht konnten sie auch nicht mehr - wer weiss das denn heute noch so genau.

Bantu ist in Düsseldorf als reiner Stadt-Hund aufgewachsen, bei uns lebt er in einem 800-Seelen-Dorf. Das war schon eine
große Umstellung für ihn. Statt eingemauerte Bäume anzupinkeln, geht der Hund von Welt aufs Feld - ja ja so ist das hier.
Aber auch die schönste Idylle hat einen Haken. Bantu muss sich nun alles mit uns und unserer Katze Sammy teilen, ob er will oder nicht. Sie hatte ihn ja schon in Düsseldorf voll im Griff. Ja Sammy war in Düsseldorf mit dabei - weil der Vorbesitzer von Bantu nicht wusste, ob und wie Bantu mit Katzen auskommt. Wir können nun im Nachhinein sagen: sehr gut. Aber wenn man das so überlegt, was wir da gemacht haben, kann man nur den Kopf schütteln. Man nehme Hund, Katze (natürlich im Transportkorb) und 3 Menschen, stecke sie in einen kleinen Raum und wartet einige Minuten ab, bis alle ruhig sind, öffne die Transportkiste der Katze und wartet noch mal. Der nette RR macht den ersten Schritt. Er steckt die Schnauze in den Korb und was passiert? Er fängt sich eine ein. Kaum erholt vom ersten Schrecken, was macht der arme Tölpel? Ja, er steckt die Nase wieder rein und bekommt noch eine. Erste Runde: Sieger Sammy. Jetzt wissen wir, dass nicht jeder Ridgeback so Gentleman like reagiert hätte, aber Bantu hat so reagiert und das war gut so (ganz besonders für Sammy). Jetzt lebt er  bei uns und mit uns.

 

Bantu hatte leider als junger Hund selten die Gelegenheit bekommen, mit Artgenossen Kontakte zu schließen - daher ist der erste Kontakt zu Hunden (ob weiblich oder männlich) schwierig oder besser gesagt etwas steif. Aber durch Training mit unseren Hundetrainerinnen wird es von mal zu mal besser und schöner für ihn und für uns.
Weil wir viele Unternehmungen mit Bantu machen, wie z.B. eine große Hafen-Rundfahrt auf der Elbe durch Hamburg oder
Wanderurlaub auf der Seiser Alm in Südtirol oder Sommerurlaub am Meer in Süd-Frankreich oder Skifahren in Österreich oder das Highlight des Jahres, die Ridgeback-Olympiade in Leverkusen, oder Seminare in der Schweiz von RR in Not, kommen wir Tag für Tag ein kleines Stück weiter. Es gibt auch einige Rückschläge - aber nur aus diesen Erfahrungen lernt Bantu und wir auch.

 

Es ist schön zu sehen, wie sich Birgit Linnerth für die Rasse Rhodesian Ridgeback engagiert und ihr Herzblut dabei gibt. Wir haben Bantu ihr zu verdanken.

 

Daniela, Helga, Sammy und Bantu
 


RIDGEBACK IN NOT_______________________________________________________________________________________________________

Rhodesian Ridgeback in Not e.V.

Altenroxeler Str. 215

D-48163 Münster

 

Kontakt

8 User online

ANSPRECHPARTNER_______________________________________________________________________________________________________

Vermittlung:

Cathy Chapados +49 2594 9596099
Anja Bussmann +49 5401 364346
Daniela Gleitz +49 5509 9429293
  

Tierheimhunde:

Caroline Klus +49 541 587525

 

Notfall E-mail

SOCIAL MEDIA_______________________________________________________________________________________________________

Nutzungsbasierte Online-Werbung